Skip to main content

Serverraum Überwachung – ein MUSS für jede Firma und ein jedes Unternehmen

Der Serverraum und die dort lagernden Daten stellen das Rückgrat einer jedes Firma dar. Ungeplante Ausfallzeiten im Serverraum gehen oftmals mit nicht unerheblichen Umsatzeinbußen einher. In vielen Unternehmen führt eine Störung im Serverraum auch zur Unterbrechung der Produktion.

Physikalische Gefahren im EDV- und Serverraum frühestmöglich erkennen

Backup- und Anti-Virus- Lösungen sind in einem jeden EDV- und Serverraum vorhanden. Jedoch werden wichtige physikalische Umgebungsbedingungen, man denke an Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit, Luftzirkulation, Feuer oder Wasser, in vielen EDV- und Serverraum- Infrastrukturen nicht ausreichend überwacht. Defizite in der Raumüberwachung werden oftmals erst dann erkannt, wenn der ungeplante Stillstand der IT Infrastruktur bereits eingetreten ist.
 
Eine defekte Klimaanlage kann schnell zu bösen Überraschungen führen. Hitzeempfindliche Server-, Storage- und Netzwerkgeräte können bei nicht ausreichender Klimatisierung plötzlich und unerwartet ausfallen. Neben Datenverlust drohen dem Unternehmen auch teure Stillstandszeiten in Verwaltung, Produktion und Logistik. Auch ein elektrischer Kurzschluss kann die Verfügbarkeit des unternehmenswichtigen Serverraums beeinträchtigen. Ein Schwelbrand im dicht gepackten Serverschrank hat fatale Folgen. Im Rahmen der Brandbekämpfung werden Feuerlöscher und auch Löschwasser im Serverraum eingesetzt. Dies hat oftmals den Totalausfall der IT-Infrastruktur zur Folge.

Auch freigesetztes Wasser oder Feuchtigkeit im Serverraum kann für die Verfügbarkeit  missionswichtiger IT-Anwendungen böse Folgen haben. Schon eine geringe Menge an auslaufenden Kondenswasser der Klimaanlage, eine Kondensation der Raumluft oder auch auslaufende Batteriesäure aus der USV Anlage, können für einen elektrischen Kurzschluss im Serverraum ursächlich sein. Auch Szenarien wie Wasserrohrbruch oder Unwetter müssen im Rahmen der IT Notfallplanung zwingend Berücksichtigung finden.

Thema Datenklau - physische Gefahren im Serverraum erkennen

Auch physische Gefahren müssen im Rahmen einer ganzheitlichen Serverraum Überwachung zuverlässig erkannt und gemeldet werden. Datendiebstahl findet auch Vor-Ort im Serverraum statt!  Schon oft wurden vermeintlich "verdiente Mitarbeiter“ mit einem USB Stift in der Hand, beim Diebstahl von Kundendaten, Angeboten, Bilanzen und sonstigen Geschäftsgeheimnissen erwischt. Der Großteil dieser Fälle von Datendiebstahl bleibt jedoch unerkannt. Daher muss der EDV- und Serverraum durch Installation geeigneter Zutrittskontroll- und Raumüberwachungslösungen wirksam geschützt werden. Bewegungsmelder, Türkontakte und Glasbruchsensoren intensivieren den physischen Schutz des Serverraums.

Raumüberwachung im EDV- und Serverraum

Gutes muss nicht teuer sein. Dies wird mit dem in der EU hergestellten Didactum Monitoring System 100 bewiesen. Bei diesem Gerät handelt es sich um ein vernetztes Überwachungssystem mit 4 Anschlüssen für Sensoren. Ein präziser Temperatur Sensor ist bereits ist Lieferumfang dieses Mess- und Alarmsystems enthalten, so dass Sie mit der Non-Stop Temperatur Überwachung Ihres EDV- und Serverraums sofort starten können.

Die Temperaturdaten werden im eingebauten Datenspeicher des Didactum Monitoring Systems 100 festgehalten. Direkt im deutschsprachigem Webinterface können Sie sich den Temperaturverlauf im Serverraum grafisch anzeigen lassen. Stellen Sie anhand von Messdiagrammen ganz einfach fest, ob die erforderliche Kühlleistung der Klimaanlage ausreichend ist. Per Mausklick können Sie die Temperatur Reports aus diesem IP Thermometer exportieren.

Eingebaute Benachrichtigungs- und Alarmfunktionen stellen sicher, dass Sie und Ihre Kollegen bei zu hoher Raumtemperatur im EDV- und Serverraum rechtzeitig informiert werden. Der Temperatur Alarm kann per E-Mail, SMS (via E-Mail to SMS Gateway oder GSM Modem) und auch in Form von SNMP Traps an Netzwerk Management Systeme (NMS) erfolgen. Da Ihr Didactum Monitoring System mit 2 Alarmausgängen ausgestattet ist, kann der Hitzealarm aus dem Serverraum auch per Alarmsirene mit Blitzlicht und an die Gebäudeüberwachung erfolgen.

Didactum Monitoring

Didactum Monitoring Alarmserver.
Überwachen Sie Ihre IT-Systeme!

Alle Didactum Alarmserver

Didactum Überwachung

Didactum Sensoren im Überblick.
Überwachung von Umweltfaktoren!

Alle Analogen Didactum Sensoren

Didactum Ausbau

Didactum Erweiterungen im Überblick.
Monitoring und Sicherheit!

Didactum Erweiterungsmöglichkeiten


Didactum Luftfeuchte Sensor

Temperaturüberwachung mit E-Mail- und SMS- Alarmfunktion

Jedes Didactum Temperatur Überwachungssystem bietet Benachrichtigungs- und Alarmarten wie E-Mail und SMS (via optionalen GSM Modem). 

Didactum Sensor Temperatur:

  • Bei kritischer Temperatur kann ein individueller Text und auch der aktuelle Temperaturwert per E-Mail oder SMS an verschiedene Empfänger verschickt werden. Der Temperaturalarm aus Produktion, Lager oder Serverraum kann via Sirene ausgegeben werden. So kann das Personal Vor-Ort auf kritische Umgebungseinflüsse noch schneller reagieren.
  • Die Modelle der Didactum Monitoring Systeme 500 und 500-DC besitzen integrierte Relais und können z.B. bei unerwarteten Temperaturanstieg zusätzliche Lüfter oder Ventilatoren schalten. Die gewünschten Aktionen werden ganz einfach im Web Frontend hinterlegt. In der Syslog des Überwachungssystems werden alle kritischen Ereignisse und Aktionen festgehalten und können auf Wunsch auch in der Zentrale ausgewertet werden.
  • Sehen Sie hier den Didactum Sensor Temperatur. Dieser Sensor wurde speziell für die präzise Temperaturüberwachung entwickelt und wird ganz einfach per RJ11 Kabel an das Didactum Monitoring System angeschlossen und automatisch im Web Frontend angezeigt. Im Rahmen der Temperaturüberwachung können Sie den angeschlossenen Sensor per Netzwerk oder Internet abfragen.